Sie sind hier: Wer sind wir? / Fahrzeuge der Bereitschaft / KTW4

4-Tragen-Krankentransportwagen

4-Tragen-Krankentransportwagen (KTW4)

Der 4-Tragen-Krankentransportwagen (KTW4) ist ein spezieller Krankentransportwagen. Dieses Fahrzeug bietet uns die Möglichkeit, vier Patienten gleichzeitig liegend zu transportieren.

KTW4 werden vom Bund finanziert und von den jeweiligen Bereitschaften genutzt und gepflegt. In Großschadensereignissen ermöglicht ein KTW4 einen schnellstmöglichen und effizienten Abtransport von bis zu vier leicht- bis mittelschwerverletzten Personen.

Die Grundausstattung ist genormt. Im Fahrzeug befinden sich links und rechts an der Wand zwei Tragegestelle, auf denen jeweils zwei Patienten übereinander liegen können. Zur Ausstattung gehören zusätzlich diverses Verbandsmaterial und andere notfallmedizinische Ausrüstungsgegenstände wie Vacuummatratze, Schaufeltrage, sowie ein automatischer, externer Defibrillator. Die Tragevorrichtungen sind hochklappbar, so dass eine ebene und große Ladefläche entsteht.

Das im Jahre 2002 vom Bund übergebene Fahrzeug auf der Basis eines Mercedes Sprinter ist mit einem festeingebautem 4m-Band Funkgerät sowie zwei 2m-Band Handfunkgeräten ausgestattet.

 

 


Führerhaus:

 

festeingebautes 4m-Band Funkgerät, zwei tragbare 2m-Band Funkgeräte mit Ladehalterungen, Helme und Handleuchte.


Innenraum:

 

zwei Notfallkoffer, Sauerstoffflaschen und Schrank mit verschiedenen Diagnostikgeräten und Verbrauchsmaterial sowie Schublade mit AED-Gerät.

 

Zwei der vier Tragengestelle mit Trage.

Hecktüren:

Links zwei Tragengestelle aufgebaut, rechts zwei Tragengestelle hochgeklappt.

Links an der Türe die Schaufeltrage, rechts oben hängend die Vacuummatratze.