Sie sind hier: Startseite » Rotkreuzler zeigen ihr Können in Knittlingen

Rotkreuzler zeigen ihr Können in Knittlingen

Ganz im Zeichen der Ersten Hilfe stand das Albert-Haag-Turnier, das am Samstag in Knittlingen stattgefunden hat.

So sehen Sieger aus, die Gewinner vom DRK Langenalb und das JRK Maulbronn mit ihrer Jugendleiterin R. Haalboom und Kreisbereitschaftsleiterin M. Haller

Ersten Hilfe Aufgabe – ein durch einen Sturz verletzter Radfahrer musste versorgt werden.

JRK Gruppen beim Miniwettbewerb „Krankentrage-Lagerungsbock-Aufbau“

Der Wettbewerb soll den Leistungsstand und die Kameradschaft der DRK-Gemeinschaften fördern und an das Rotkreuz-Mitglied Albert Haag erinnern, der am 17. Oktober 2001 im Alter von 53 Jahren nach einem Hausnotrufeinsatz gestorben ist.
Die Resonanz war sehr gut: 14 Gruppen – vier Bereitschaften, neun Jugendrotkreuz-Teams (JRK) und ein Team der Freiwilligen Feuerwehr Nußbaum - meldeten sich bei der Abteilung Rotkreuzdienste und der Kreisbereitschaftsleitung, die das Turnier zusammen mit einer Arbeitsgruppe vorbereitet haben, an. DRK-Aktive aus den Ortsvereinen aus dem ganzen Enzkreis zeigten am 11. Mai, wie fit sie sind.
Nach der Begrüßung mussten die DRK-Gruppen an zahlreichen Stationen verschiedene Erste Hilfe- und Spaß-Aufgaben bewältigen. Diese reichten zum Beispiel vom Grill-Unfall, einem gestürzten Skater sowie der Wiederbelebung einer Person mit Herz-Kreislaufstillstand bis hin zur Absicherung einer Unfallstelle und der Versorgung einer Wunde, in der ein Fremdkörper steckte. Zudem galt es, bei verschiedenen Wurfspielen, einem Bobbycar-Parcours und einem Wasser-Transport über Hindernisse, Geschicklichkeit zu beweisen.
Je Station ein Schiedsrichter bewertete die Leistung und vergab entsprechende Punkte. Mitglieder der DRK-Notfalldarstellung hatten die vermeintlichen Unfallopfer vorab geschminkt, sodass sich realistische Szenarien vor Ort geboten hatten. Nachmittags wurden die Sieger gekürt: Platz eins belegte die Bereitschaft aus Langenalb, Platz zwei ergatterten die Teams Neuhausen und Neuenbürg 2, Vierter wurden die Floriansjünger aus Nußbaum, und Platz fünf belegte Neuenbürg 1. In der Kategorie Jugendrotkreuz siegte Maulbronn vor Kieselbronn 2, und Dritter wurde Keltern. Danach folgten Nußbaum 2, Mühlacker, Kieselbronn 1, Eutingen, Kieselbronn 3 und Nußbaum 1.
Erstmals hatte zudem als Pausenfüller während der Punkte-Auswertungsphase ein spannender „Feldtrage-Lagerungsbock-Aufbau“ Miniwettbewerb stattgefunden, den das JRK aus Maulbronn knapp vorm JRK Mühlacker gewonnen hat.

Die Knittlinger DRK’ler waren schon bei den Vorbereitungen zum Wettbewerb gefordert, die schönen, gut geeigneten Plätze an denen die Aufgaben stattgefunden haben mussten ausgesucht und zu einem Rundkurs abgestimmt werden. Die Bereitstellung des DRK Dienstraumes mit entsprechender PC-Ausstattung und die Verpflegung von Frühstück für die Mimen und Schiedsrichter, Pausen-Brezeln und Getränken für alle Helfer und Teilnehmer bis zum leckeren Mittagessen wurde vom OV Knittlingen übernommen. Viele fleißige Hände waren dazu nötig und der Ortsverein konnte mit 19 Helfern aus DRK und JRK alle Aufgaben an diesem Wettbewerbstag bewältigen

 

Text: D.Kneis, M.Karst
Bild: DRK OV Knittlingen

 

 

 

14. Mai 2019 23:21 Uhr. Alter: 6 Tage

zum DRK-News-Archiv:    2019    2018    2017       2016       2015         2014        2013         2012         2011         2010         2009         2008