Sie sind hier: Startseite » Jahreshauptversammlung 2010

Jahreshauptversammlung 2010

Gut gerüstet für die Zukunft...Wahlen im Ortsverein

 

In einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung hat der Ortsverein Knittlingen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wichtige Positionen neu besetzt.  An die Spitze als 1. Vorsitzender wurde dabei Bürgermeister Heinz-Peter Hopp gewählt.      

 

Die neue Führungsmannschaft des DRK-Ortsvereins Knittlingen steht, die Weichen dafür wurden Mitte Juni bei Wahlen im Rahmen einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung gestellt. Notwendig geworden waren die Wahlen nach Rücktritten in der Vorstandschaft und der Bereitschaftsleitung.

 

Neuer 1. Vorsitzender ist Heinz-Peter Hopp – der Bürgermeister der Fauststadt Knittlingen wurde dabei mit nur einer Gegenstimme in sein Amt gewählt. Neu im Amt des Schriftführers ist Sebastian Noy, als neuen 2. Kassier wählten die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder des Ortsvereins Jürgen Braun. Ganz besonders kann sich das Knittlinger Rote Kreuz außerdem über die Wahl von Dr. Ralph Brunner zum neuen Bereitschaftsarzt freuen, denn dieses Amt war mehrere Jahre unbesetzt. Mit seinem medizinischen Wissen ist der Facharzt für Anästhesie und Notfallmedizin eine große Bereicherung.    

 

Im Anschluss an die Wahlen stellte Heinz-Peter Hopp aus seiner Sicht kurz die Zukunft des Vereins vor. „Das Ehrenamt im DRK soll zurück zum Ansehen seiner Gründerväter kommen, dazu werden alle Gruppierungen in gleichem Maße beitragen – ob Jugendrotkreuz, Soziales mit der Seniorengymnastik, Helfer vor Ort und vieles mehr.“ Als wichtige Aufgabe bezeichnete der neue 1. Vorsitzende daneben die Gewinnung neuer Mitglieder.

 

Im Namen aller Anwesenden dankte Heinz-Peter Hopp zugleich Karl Schenk, der als 2. Vorsitzender die Übergangszeit so gut geleitet habe. Als Gäste bei der außerordentlichen Jahreshauptversammlung zeigten auch Kreisbereitschaftsleiter Wolfgang Haalboom sowie Kreisgeschäftsführer Werner Hänlein Präsenz. „Der Ortsverein Knittlingen lebt“, lobte Hänlein in seinem Grußwort insbesondere den starken Zusammenhalt innerhalb der Bereitschaft.

Der DRK-Ortsverein Knittlingen wurde 1956 ins Leben gerufen. Seitdem haben die Sanitäterinnen und Sanitäter ebenso wie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unzähligen Menschen geholfen – in Notfallsituationen ebenso wie in Form von Krankenfahrten oder im Rahmen der häuslichen Pflege. Dazu kommt die stetige Präsenz bei Sportveranstaltungen oder Festen. Nicht zu vergessen sind darüber hinaus die vielen Blutspendendienste, mit denen auch der hiesige Ortsverein seinen Teil dazu beiträgt, den bundesweiten Bedarf an Blutkonserven so hoch wie möglich abzusichern. Besonders erfreulich ist nach Ansicht von Heinz-Peter Hopp zudem der aktive Nachwuchs. „Das Jugendrotkreuz schafft es immer wieder, in Kindern und Jugendlichen den Rotkreuzgedanken zu wecken und in die Tat umzusetzen.“ Für die Zukunft des DRK sei dieses Engagement von ganz zentraler Bedeutung.  

28. Juni 2010 22:08 Uhr. Alter: 9 Jahre

zum DRK-News-Archiv:    2019    2018    2017       2016       2015         2014        2013         2012         2011         2010         2009         2008